Home Events Ausstellungen Stadtmuseum Duisburg 2011

AUSSTELLUNG DUISBURG 2011:

museum

Die Farben meiner Träume

Frühe Kelims aus Anatolien

17. April bis 3. Juli 2011 im Kultur- und Stadthistorischen Museum Duisburg

Kelims (türkisch kilim) sind gewebte Textilien, die ursprünglich die Zelte orientalischer Nomadenvölker auskleideten. Die Stücke in der Präsentation stammen aus Anatolien und sind zum Teil über 200 Jahre alt. Die Herstellung der farbenprächtigen Gewebe lag in Frauenhand. Die Weberinnen verfügten teilweise über herausragende handwerkliche und künstlerische Fertigkeiten. Jeder Nomadenstamm hatte eigene Muster, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Noch heute ist die Herkunft der Kelims anhand ihrer Motive identifizierbar. In der Ausstellung sind mehr als 30 großformatige Kelims aus verschiedenen Privatsammlungen zu sehen, darunter auch einige einfachere, ungemusterte Streifenkelims, die für den täglichen Gebrauch bestimmt waren und deswegen nur sehr selten erhalten sind. Die aufwändiger gestalteten Stücke, manchmal als Kultkelims bezeichnet, wurden dagegen für einen besonderen Anlass, wie Hochzeit, Geburt oder Beerdigung, gefertigt und anschließend einer Moschee gestiftet. (Text übernommen aus dem Flyer zur Ausstellung.)
Eine Einführung in das Thema und die Ausstellung finden Sie in dieser Eröffnungsrede.

Bildergalerie der Ausstellung in Duisburg            Bildergalerie zu Planung und Aufbau der Ausstellung

Album: Anatolian kilims "Die Farben meiner Traüme". Photos Ali Tuna  

Bilder